Heute ist Welttierschutztag ❤️

04.10.2022 Heute ist Welttierschutztag. ❤️

Der sollte eigentlich jeden Tag sein! ❤️❤️❤️❤️❤️❤️

Jeden Tag brauchen die Tiere unsere Hilfe. 🥺

Ob Wildtiere wie Vögel 🐦, Eichhörnchen 🐿 oder Igel 🦔, vernachlässigte Haustiere 🐕🐈‍⬛🐇🐀, sogenannte „Nutztiere“ 🐖🐄🐓oder unsere verwilderten Straßenkatzen. 🐈

Jeden Tag braucht es Leute, die ihre Freizeit dafür hergeben, denen, die sich nicht selber helfen können, zu helfen!

Leider gibt es immer weniger Leute, die sich ehrenamtlich in Vereinen engagieren. 🥺

Hört bitte mal in Euch hinein, ob Ihr nicht vielleicht helfen könnt und wollt.

Jeder Tierschutzverein hat zu wenige aktive Helfer.

Überlegt Euch einfach mal, was Ihr Euch vorstellen könnt, und fragt einfach mal in den Vereinen in der Umgebung nach, wer Hilfe braucht.

Für jeden ist etwas dabei. Es müssen keine 20 Stunden im Monat sein, es muss nicht zwingend Arbeit direkt mit evtl. kranken Tieren sein.

Überall werden gesucht:

– Pflegestellen

– Fahrer/Kuriere

– Helfer in der Tiersicherung

– Päppler

– Leute, die sich mit Social Media auskennen,

mit Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Leute die Flohmärkte machen oder einfach da anpacken, wo gerade Bedarf ist.

Wenn viele ein wenig tun, wird es so viel leichter! 💪🏼💪🏼💪🏼

🛑✋🏼 WIR HABEN AUFNAHMESTOP! ✋🏼🛑

Vor einigen Wochen haben wir hier einen Hilferuf gestartet, dass wir an unserem Limit sind. Viele haben daraufhin gespendet und uns unterstützt. ❤️

Leider ist es seitdem jeden Tag einfach noch schlimmer geworden. 😱

🛑✋🏼 WIR HABEN AUFNAHMESTOP! ✋🏼🛑

🆘 Nichts geht mehr! 🆘

Wir kommen gar nicht mehr dazu, Euch regelmäßig zu berichten, weil wir alle einfach am Ende unserer Kräfte sind. 😰

Hier nun der Wahnsinn der letzten Wochen in Bildern und Text:

Leider sind uns 4 unserer 15 unserer Pflegestellen weggefallen. Es ist kein leichter Job, es kostet Zeit, Arbeit, Geld und jede Menge Nerven, sich um die kleinen, wilden, kranken Babies zu kümmern. Viele machen das einmal und nie wieder, viele sind nach einer Zeit und dem ganzen Leid einfach auf und brauchen eine Pause. Verständlich – stellt uns aber vor ein riesiges Problem.

Das Geld wird bei allen knapp, die Spenden gehen zurück, das Futter und Streu werden teurer, es gibt weniger Leute, die Kitten adoptieren möchten in den schwierigen Zeiten…, nur das Elend wird nicht weniger, im Gegenteil.

Wir hatten in den letzten Wochen einige Intensivpatienten. Da sind Kitten mit schlimmen Augenentzündungen, zwei Kitten wurde bereits je ein Auge entfernt, zwei andere Kitten werden in den nächsten Tagen mit derselben OP folgen. 😥🤕

Dann gibt es Kitten, die einfach bei allem „hier“ geschrieben haben. Giardien, Kokzidien, Würmer… und wenn das überstanden ist, bricht der Katzenschnupfen durch, bevor man impfen kann. Katzenschnupfen kann ungeimpft zum Tod führen. 😿

Wir haben ein Kitten gesichert, dem eine Hinterpfote fehlt. Ein Kitten mit einem gebrochenen Schwanz.

Zwei unserer Pflegetiere haben FIP. Diese Krankheit ist unbehandelt tödlich, die Behandlung extrem teuer und aufwendig. Aber natürlich möchten wir den Tieren die Chance geben und bei beiden sieht es derzeit ganz gut aus. Durch solche Langzeitinsassen werden aber Pflegestellen blockiert.

Die Kitten haben fast alle ein geschwächtes Immunsystem, sie haben Fieber und unerklärliche Durchfälle. Die Laborkosten für Kotproben steigen in den 4-stelligen Bereich. 😵‍💫

Mittlerweile bekommen fast alle ein Spezialfutter oder Futterzusätze für den Darm und für’s Immunsystem.

Auf den Pflegestellen wird gepüselt, gepflegt, geputzt, und alle kennen den Weg zu den Tierärzten im Schlaf. Schlaf wird aber vollkommen überbewertet, kann man auch einfach mal bleiben lassen, denn wie soll man das sonst schaffen? 😨

Wir schreien wieder um Hilfe! 🆘

Wir brauchen neue Pflegestellen! 🆘

Wir brauchen Leute, die beim Sichern unterstützen! 🆘

Wir brauchen mehr Futter für die Pflegetiere! 🆘

Wir brauchen Futter für die Tiertafel! 🆘 Es werden immer mehr Bedürftige – wir müssen sonst neue Bedürftige abweisen.

Wir brauchen Fahrer für Tierarztfahrten und ähnliches! 🆘

Wir brauchen mehr finanzielle Mittel, um die Tierarztrechnungen bezahlen zu können! 🆘

Wir brauchen Euch!!!!! 🆘 🆘 🆘

Ihr könnt uns, wenn Ihr helfen möchtet, gerne kontaktieren unter 0178-9829577 oder 01515-6322656.

Ihr könnt uns auch mit Futterspenden unterstützen.

Im ersten Kommentar findet Ihr unsere Wunschliste mit all dem, was alles gebraucht wird. Kaufen könnt Ihr natürlich auch überall anders, wo es vielleicht günstiger ist.

Spenden können angenommen werden in Kaldenkirchen, Schwalmtal oder Süchteln.

Wer uns finanziell unterstützen mag, kann das unter

DE62 3205 0000 0000 2731 51 bei der Sparkasse oder

per Paypal an info@notfelle-niederrhein.de bei (bitte an einen Freund senden, sonst fallen Gebühren an).

DIE KATZEN BRAUCHEN EUCH! 😿🙏

🚨 Dringend Futterspenden benötigt!!🚨

Unsere Streuner haben Hunger. 🥺

Und auch für die Tiertafel kommen derzeit leider nicht genügend Spenden rein. 😪

Wir mussten Futter zukaufen und das hat ein riesiges Loch in unsere Kasse gerissen. Bei den derzeitigen Preisen für Futter können wir so etwas nicht noch einmal machen.

Es war schon extrem schwer, überhaupt an solch eine Menge zu gelangen, danke an Herrn Müller vom dm in Kaldenkirchen dafür!

Man sollte meinen, dass wir nun zumindest einige Zeit auskommen, aber was Ihr da seht reicht nur für 1-2 Monate. 😟

Wer mag uns unterstützen?

Wir brauchen DRINGEND Futterspenden für unsere Streuner, die Kitten und Mamas sowie Spezialkost für die Kranken.

Außerdem versorgen wir über unsere Tiertafel zwischen 80 und 120 Tiere pro Monat. Hier wird auch dringend Futter benötigt! 🙏🏻

Spenden können in Kaldenkirchen, Süchteln oder Schwalmtal oder direkt bei der Tiertafel abgegeben werden.

Natürlich würden wir uns auch freuen, wenn der Ein oder Andere hilft, das finanzielle Loch wieder zu stopfen.

Unsere Wunschliste bei Amazon findet Ihr hier: Amazon Wunschliste. Hier kann bequem direkt zu uns bestellt werden, aber natürlich können die Sachen auch woanders (günstiger) bestellt werden.

Unsere Bankverbindung bei der Sparkasse Krefeld lautet:

IBAN: DE62 3205 0000 0000 2731 51

BIC: SPKRDE33XXX

Für PayPal Spenden lautet unsere E-Mail Adresse info@notfelle-niederrhein.de. Bitte „an einen Freund senden“ auswählen, sonst fallen Gebühren an.

Eine Spendenquittung kann natürlich ausgestellt werden, bitte einfach Name und Anschrift im Verwendungszweck mit angeben.

Im Namen der hungrigen Tiere: Danke!

❗️❗️DRINGEND Hofplätze / Stallplätze gesucht❗️❗️

Eigentlich immer, aber gerade wieder ganz dringend, suchen wir Hofplätze oder Stallplätze für Jungtiere.

Immer wieder haben wir Stellen, an denen wir Katzen sichern, die gar nicht, nicht richtig oder nicht mehr lange versorgt werden können.

Sie sind wild geboren, wild aufgewachsen, und sie in Haushalte zu vermitteln wird ihnen nicht gerecht. Deswegen suchen wir Hofplätze, Stallplätze oder Menschen, die solche Tiere auf ihrem Grundstück ansiedeln und täglich mit Futter versorgen. Im Gegenzug dazu fangen sie für Euch die Mäuse.

Die Tiere sind zwischen fünf Monaten und zwei Jahren alt und kommen kastriert, gechipped und gegen Parasiten behandelt immer mindestens zu Zweit zu Euch.

Ein Gehege für die Auswilderung bringen wir mit.

Bei Interesse bitte melden unter 0178-9829577 oder 01515-6322656.

‼️ Wir können nicht mehr ‼️

🚨 Wir sind am Limit und eigentlich schon weit darüber hinaus. Wir können nicht mehr!! 🚨

Die letzten Tage ging es bei uns drunter und drüber. 😰

Vor lauter Neuaufnahmen, Tierarztfahrten, Meldungen, Anrufen und Fangstellen wissen wir ehrlich gesagt nicht mehr, wo uns der Kopf steht. 🤯

Unsere Pflegestellen sind seit unserer Großfangstelle im März bereits doppelt besetzt. 9 Mamas und knapp 50 Kitten sind von dieser Aktion noch derzeit bei uns untergebracht. In den vergangenen Wochen haben immer wieder Kitten aufgenommen (über 20), aber alleine in den letzten Tagen haben wir sage und schreibe 15 Kitten aufgenommen, darunter viele Einzelkitten. Alle müssen natürlich erstmal eine Quarantäne durchlaufen, d.h. auch unsere Gitterboxen sind alle besetzt.

Unter ihnen sind Kitten, die Giardien haben, Kitten, deren Leben am seidenen Faden hängt. Medikamentengaben, Infusionen, auch nachts, Fahrten zu spätester Stunde zu unseren Tierärztinnen…

Was viele Leute wahrscheinlich immer noch nicht wissen oder einfach ignorieren: Jeder von uns hat Familie und geht ganz normal arbeiten und trotzdem stehen wir dem Verein jeden Tag stundenlang zur Verfügung und versorgen, putzen, fahren mitten in der Nacht zum Tierarzt, weil gerade ein Kitten stirbt oder mitten in der Nacht zu einer Fangstelle. Wir haben keine Zeit, an den See zu fahren, durch die Fußgängerzone zu bummeln und ein Eis zu essen oder abends mit Freunden gemütlich zu grillen. Wir hetzen von einem Fundort zum nächsten, von einer Fangstelle zur anderen, nehmen Tiere auf, suchen verzweifelt nach Platz und fahren zu unseren Tierärzten.😨 Dazu kommt die Pflege und Versorgung unserer eigentlichen Pflegetiere und da sind 10 und mehr keine Ausnahme und ja, auch der eigene Hund muss spazieren gehen und beschäftigt werden. Gleiches gilt für die eigenen Katzen. Und dann müssen uns tatsächlich Sprüche anhören wie „Dafür sind Sie doch da!?“ „Wieso kommen Sie nicht sofort??“ usw. 😡

Aber viel schlimmer sind solche Sprüche wie „Das regelt die Natur.“ oder „Warum kastrieren?“ 🤬

Es werden uns Kitten gebracht, die stundenlang unversorgt waren, die vielleicht überlebt hätten, wären sie eher bei uns gewesen. 

🚨 Bitte wacht auf!! 🚨

Wir, aber auch andere Vereine, haben unsere Grenze erreicht und sind weit darüber hinaus. 

Wir kämpfen gerade an allen Fronten. 

Wir kommen kaum noch an Futter, weil es erstens unsagbar teuer geworden ist, alle Spendenlager leer sind und selbst dort, wo wir bestellen wollen, kaum noch etwas zu bekommen ist.

Unsere Streuner, die wir regelmäßig an Futterstellen versorgen, unsere Mamis und ihre Kitten haben trotzdem Hunger. 

Alle Kitten mit schwerem Wurm- oder Parasitenbefall mit Durchfall benötigen teure Schonkost. Kitten benötigen Aufzuchtsmilch und Kittenerstfutter. Viele unserer Schützlinge benötigen Päppelnahrung. Bitte gebt Kitten keine Kuhmilch!! Sie brauchen – je nach Alter – spezielle Aufzuchtsmilch, richtig zubereitet, oder hochwertiges Kittenfutter. Sie müssen behandelt werden gegen Flöhe, Würmer und andere Parasiten, die für die Kleinen lebensgefährlich sind.

Unsere Medikamenten- und Tierarztrechnungen steigen und steigen und steigen.😲 Unsere Spritkosten, die wir jeder für sich aus eigener Tasche zahlen, bei all den Fahrten natürlich auch.

Bitte kastriert Eure Katzen!! Lasst sie chippen und registriert sie. Dann bekommen wir auch keine Anrufe wie „Meine 11 Monate alte Katze ist weg, die ist aber tragend.“ (Mal abgesehen davon, dass es jetzt die Kastrationspflicht gibt…).

Wir tun alles, was geht und weit darüber hinaus. Wir versuchen immer eine Lösung zu finden und zu helfen. Aber ohne Platz, am Ende unserer Kräfte und mit blank liegenden Nerven und dem großen Loch in unserer Kasse geht nichts mehr. 😶

Wenn irgendwo Hilfestellung gebraucht wird – bei Kastrationen werden wir helfen. Es wird auch weiter unsere Tiertafel geben und solange wir irgendwie können, werden wir helfen. 

Meldet uns Kitten bitte sobald Ihr sie seht und nicht erst, wenn sie schon zwei Tage maunzen. Noch besser: Meldet uns trächtig aussehende Tiere, damit die Kitten in Obhut geboren werden können, und am besten, meldet uns unkastrierte Tiere sofort, bevor neuer Nachwuchs entsteht. Helft uns, den Tieren zu helfen. Beobachtet nicht die kleinen süßen Kitten, bis auf einmal eins tot ist. Lasst sie nicht 4 Monate alt werden und verwildern, bevor Ihr uns ruft. Sie sind dann nur noch schwer zähmbar und kaum vermittelbar. 

Wenn Ihr Kitten selber sichert, sucht die Umgebung ab, ob noch mehr da sind, und teilt uns bitte den genauen Fundort mit! Dort gibt es mindestens zwei adulte Tiere, die wieder neuen Nachwuchs zeugen.

Es geht uns um die Tiere, die am wenigsten dafür können, dass sie in eine Welt geboren werden, die sie gar nicht will…

Wir müssten eigentlich einen Aufnahmestopp verhängen, aber natürlich werden wir keinen Notfall abweisen… Aber wir wissen beim besten Willen nicht mehr, wo wir die Tiere bei uns noch unterbringen sollen.

Wer uns tatkräftig unterstützen möchte, ist herzlich willkommen. Bitte meldet Euch.

Wenn Ihr uns finanziell unter die Arme greifen wollt, findet Ihr hier unsere Amazon Wunschliste.

Unsere Bankverbindung bei der Sparkasse Krefeld lautet:

IBAN: DE62 3205 0000 0000 2731 51

BIC: SPKRDE33XXX

Für PayPal Spenden lautet unsere E-Mail Adresse info@notfelle-niederrhein.de. Bitte „an einen Freund senden“ auswählen.

Weiteres Update zu unserer Großfangstelle

25.05.2022

Lange haben wir nicht mehr über unsere Großfangstelle berichtet. Das liegt daran, dass wir zur Zeit vor lauter Kitten und Mamis gar nicht wissen wohin mit uns. 😰

Als wir die Stelle endlich beendet hatten, waren es 49 gesicherte Tiere, davon 10 tragende Mamis. Alle haben mittlerweile ihre Kitten bekommen, aber leider hatten wir sehr viele Totgeburten dabei oder die Kitten sind nach wenigen Stunden/Tagen gestorben. 😔💔 Bei einer Mama lebt nur noch 1 Kitten von 5, bei einer anderen 1 Kitten von 4 und auch diese leben nur, weil sie mit der Flasche aufgezogen werden.🍼

Fast auf jeder Pflegestelle sind Kitten gestorben, was für alle emotional sehr anstrengend und unheimlich traurig ist. 😭😿

Die Population dort ist krank und voller Inzucht und viele der Mamas sind einfach viel zu jung. Hätte man uns mal ein Jahr eher gerufen…

Aber nicht nur diese Mamis machen uns Kummer, auch andere aufgenommene Mamis sind krank, können ihre Kitten nicht stillen oder zumindest nicht ausreichend. Die Kitten brauchen intensive Behandlung, 🕑 hochwertiges Futter, Zusatznahrung und leider auch sehr viele Tierarztbesuche. 👩‍⚕️

Zur Zeit sind alle Pflegestellen besetzt, teilweise doppelt. Wir versorgen im Moment 14 Mamis und 73 Kitten und das wird nicht das Ende sein.

Vielleicht versteht jetzt manch einer, warum wir so für die Kastrationspflicht gekämpft haben.

Bitte lasst Eure Tiere kastrieren und chippen!!

Bitte meldet uns kranke oder tragende Tiere!

Und bitte, wenn Ihr Kitten findet, informiert uns sofort. Wir versuchen immer, die Mama mit zu sichern. 🙏

Solltet Ihr Stellen, Höfe usw. kennen, wo viele unkastrierte Tiere sind, informiert uns, wir versuchen zu helfen.

Das alles können wir aber nur mit Eurer Hilfe. Jeder, der Tiere hat, weiß selbst, wie teuer das Futter geworden ist. 😧 Wir kommen kaum noch an günstiges Futter 🥫 für unsere Streuner und auch die Kosten für das Futter der Mamis / Kitten sind extrem teuer geworden.

Bitte helft uns!!! 🙏 ❤️

Gibt es Möglichkeiten, günstig – auch palettenweise – Futter zu bestellen, meldet Euch bei uns. Wir nehmen auch Futter über das MHD-Datum, das allerdings nur für unsere Futterstellen, denn für die Tiertafel dürfen wir dieses nicht verwenden.

Aber auch finanzielle Hilfe können wir gebrauchen, denn in unmittelbarer Zukunft beginnen die ersten Impfungen, das Chippen, das Kastrieren der Mamis usw.

Unsere Bankverbindung bei der Sparkasse Krefeld lautet:

IBAN: DE62 3205 0000 0000 2731 51

BIC: SPKRDE33XXX

Für PayPal Spenden lautet unsere E-Mail Adresse info@notfelle-niederrhein.de. Bitte „an einen Freund senden“ auswählen.

Wir wissen, dass es zur Zeit überall schwierig und das Geld sehr knapp ist und viele um Hilfe bitten, aber auch wir brauchen Euch, um weitermachen zu können, denn die Saison beginnt gerade erst.

Flaschenkinder…

01.05.2022

Diese drei kleinen Flaschenkinder, ca. 10 Tage alt, haben wir heute aufgenommen. Leider wurde ihre Mama nicht mit gesichert und man wollte uns auch nicht mitteilen, wo genau man die drei Kleinen gefunden hat. So ist es unmöglich, die Mama und ihre Babies wieder zusammen zu führen. 😔

Es war sicher gut gemeint, dass jemand die drei eingesammelt hat, aber Kitten sollten immer zusammen mit ihrer Mama gesichert werden, wenn irgend möglich. Kitten brauchen Muttermilch, Mutterwärme und Mutterliebe. Bei ihrer Mutter haben sie die größte Überlebenschance.

Wir werden sie füttern, wärmen und lieben, aber die Mama können wir nicht ersetzen. 😞

Wenn Ihr irgendwo Kitten entdeckt, packt diese bitte nicht einfach ein, sondern macht Bilder und meldet Euch bei uns oder anderen Vereinen. Oft sind die Mamas auf Nahrungssuche oder verstecken sich, wenn Fremde kommen.

Wir schauen uns sie Situation gerne vor Ort an und sichern nach Einschätzung der Situation Mutter und Kitten zusammen, damit die Mama ihre Babies sicher auf einer Pflegestelle großziehen kann. Anschließend kann Mama dann kastriert werden und braucht nie wieder Babies bekommen.

Jetzt sucht da draußen eine Mama verzweifelt ihre Babies. In ein paar Wochen wird sie wieder rollig und bekommt den nächsten Wurf… 😥

Update zu unserer Großfangstelle

17.04.2022

Wir wollen mal ein kleines Update von unserer Großfangstelle geben. 🙈🙈🙈

Mittlerweile sind wir bei 43 gesicherten Katzen / Katern, also 8 weiteren, davon 3 tragend.

Bis jetzt befinden sich 9 Tragende alleine von dieser Stelle auf unseren Pflegestellen, zwei davon haben ihre Kitten schon bekommen.

Insgesamt beherbergen wir zur Zeit 13 Mamis, davon haben 6 ihre Kitten schon bekommen. Die älteren von ihnen sind mittlerweile 4 Wochen alt, die jüngsten ein paar Tage. Insgesamt sind es 26 Kitten und es werden bestimmt noch 25-30 dazu kommen.

Und diese Fangstelle nimmt einfach kein Ende. Aber auch wenn das so ist, werden wir dort weiter machen und möchten auch Danke sagen! 😍

Einmal an Birgit und Jochen sowie Gabriel, die immer in Bereitschaft stehen, um für uns zu fahren, um umzusetzen und die Tiere zum Arzt zu bringen.

Aber ein besonderes Dankeschön an alle, die bisher gespendet haben. Dadurch konnten wir die ersten extrem hohen Rechnungen bezahlen. Darüber sind wir sehr glücklich.

Aber weitere Kosten werden auf uns zukommen, seien es die Tierarztkosten, die Futterkosten (eine Mami frisst bis zu 1.000g am Tag), die Kitten brauchen Aufzuchtsmilch, sobald sie fressen lernen, erst Paté Futter, dann Kitten Futter usw.

Deswegen freuen wir uns über jede weitere Unterstützung, 😀 sei es Futter oder aber auch finanziell.

Unsere Bankverbindung bei der Sparkasse Krefeld lautet:

IBAN: DE62 3205 0000 0000 2731 51

BIC: SPKRDE33XXX

Für PayPal Spenden lautet unsere E-Mail Adresse info@notfelle-niederrhein.de. Bitte „an einen Freund senden“ auswählen.

Unsere Wunschliste bei Amazon (Ihr könnt natürlich auch überall anders kaufen) findet Ihr hier:

Amazon Wunschliste

Wir suchen weiterhin dringend Pflegestellen!

Meldet uns Populationen, damit wir diese kastrieren können!

Wir bedanken uns bei jedem, der uns unterstützt!